· 

Next Level Basic

 

Stassi Schroeder’s "Next Level Basic" is, in short, the perfect complement to her podcast "Straight Up With Stassi" and "Vanderpump Rules". Those who like her, listen to her podcast and watch her on TV will also like her book. You can read about some stories regarding the Reality TV show and her participating friends. You get another glimpse – like behind the scenes – into their lives.

I have to admit that I am a fan of Stassi, she has always been my favourite protagonist of "Vanderpump Rules" and I am a listener of her podcast although I am in general not a big fan of podcasts. Therefore, my opinion on "Next Level Basic" is certainly not objective. But if we are honest, I would never have bought the book if I hadn’t had a thing for Stassi and her world. Accordingly, I can’t say for sure if anyone who’s never heard of her will enjoy the book. 

 

"Next Level Basic" is simply put about (re)valuing the negatively charged expression "Basic Bitch". Reduced to the simplest, a basic bitch is someone with a mainstream taste. In order to reach the next level, you have to accept your own "basicness", because only then you are at peace with yourself and the best version of yourself. No matter how ridiculous, unspectacular and boring your preferences may be – what matters is that you stay true to yourself, no matter what!

Stassi emphasizes her Basic Bitch aspect(s) with various stories and anecdotes and shows every time how important it is that she has accepted them. That’s how she was able to find her center and unfold her full potential. 

 

In general it can be said that the book is a really good read. It’s one of those books where you don’t feel like you’re reading. And in the end you are sad that it’s already over. While reading, you have the feeling as if you are listening to a good friend or talking to one and getting tips. You even have the feeling as if you are watching a special episode of "Vanderpump Rules" with a focus on Stassi or as if you are listening to her podcast – an impression that has to be amplified in the audio book.

I’m a big fan of it authenticity, and in her book Stassi not only gives insights into private, sometimes embarrassing stories, but the whole tone of the book is completely natural. By that I mean the language. "Next Level Basic" doesn’t try to operate on a certain writing level, but is simply written down to earth, just as you speak. What I honestly love! Because it’s just honest and doesn’t try to be something else. Not every publisher would agree to such way of expression, and of course such language is not appropriate for every book – but here it fits perfectly, because that’s what the book is all about: being true to yourself

 

All in all, I can recommend "Next Level Basic" to all those who have Basic Bitch tendencies of their own, but who have found themselves justifying themselves in this regard from time to time. Even if you’re not a basic bitch, the core statement of the book is to be yourself. With this universal message, Stassi’s anecdotes can motivate all those who find it difficult to accept themselves completely and ultimately love themselves. Stassi shows in a very honest and sympathetic way that self-acceptance is the key to one’s own happiness. The message behind this superficially appearing topic of a „Basic Bitch“ is in reality much deeper that one might assume. And everyone who has recognized this next level, reaches a new way of life and attitude – Next Level Basic.

 

Stassi Schroeders „Next Level Basic“ ist, kurz gesagt, die perfekte Ergänzung zu ihrem Podcast „Straight Up With Stassi“ und „Vanderpump Rules“. Wer sie mag, ihren Podcast hört und sie gerne im Fernsehen sieht, wird auch ihr Buch mögen. Denn darin erfährt man einige Stories über die Reality TV Sendung und ihre mitwirkenden Freunde. Man erhält somit einen weiteren Blick – wie behind the Scenes – in deren Leben.

Ich muss gestehen, dass ich ein Fan von Stassi bin, sie war immer mein Lieblingsprotagonist von „Vanderpump Rules“ und ich bin ein Hörer ihres Podcasts – obwohl ich allgemein kein großer Freund von Podcasts bin. Daher ist meine Meinung zu „Next Level Basic“ auch bestimmt nicht objektiv. Aber wenn wir ehrlich sind, hätte ich das Buch nie gekauft, wenn ich nichts für Stassi und ihre Welt übrig hätte. Dementsprechend kann ich auch nicht mit Sicherheit sagen, ob jemand der noch nie von ihr gehört hat, Gefallen an dem Buch findet. 

 

In „Next Level Basic“ geht es vereinfacht gesagt darum den negativ belasteten Ausdruck „Basic Bitch“ (wieder) aufzuwerten. Aufs einfachste reduziert, ist man eine Basic Bitch wenn man einen Mainstream-Geschmack hat. Um quasi das nächste Level zu erreichen, muss man die eigene „Basicness“ akzeptieren, denn nur dann ist man mit sich im Reinen und die beste Version seiner Selbst. Egal wie lächerlich, unspektakulär und langweilig die eigenen Vorlieben auch sein mögen – was zählt ist, dass man sich selbst treu bleibt, no matter what!

Stassi hebt mit diversen Erzählungen und Anekdoten ihre Basic Bitch Seite(n) hervor und zeigt damit aber auch jedes Mal, wie wichtig es ist, dass sie diese akzeptiert hat. Denn nur so hat sie es geschafft ihre Mitte zu finden und ihr volles Potential zu entfalten. 

 

Allgemein lässt sich sagen, dass sich das Buch wahnsinnig gut liest. Es ist eines von jenen Büchern bei denen man nicht das Gefühl hat als ob man lesen würde. Und am Ende ist man traurig, dass man es bereits ausgelesen hat. Während dem Lesen hat man das Gefühl als ob man einer guten Freundin zuhören bzw. sich mit einer unterhalten und Tipps holen würde. Man hat sogar auch teilweise das Gefühl, als würde man gerade eine Spezial-Folge von „Vanderpump Rules“ mit einem Focus auf Stassi schauen oder als ob man ihrem Podcast lauschen würde – ein Eindruck der beim Audiobook noch stärker sein muss.

Ich bin ein großer Fan davon, wenn etwas authentisch ist, und Stassi gibt in ihrem Buch nicht nur Einblicke in private, teilweise peinliche Geschichten, sondern der gesamte Ton des Buchs ist vollkommen natürlich. Damit meine ich die Sprache. „Next Level Basic“ versucht nicht auf einem gewissen schriftstellerischen Niveau zu operieren, sondern ist einfach down to earth geschrieben, quasi genauso wie man spricht. Was ich ehrlich gesagt liebe! Weil damit bleibt man einfach ehrlich und macht nicht auf hochgestochen oder wichtig. Nicht jeder Verlag würde einer solchen Ausdrucksweise zustimmen, und natürlich ist eine solche Sprache nicht für jedes Buch angemessen – aber hier hat es perfekt gepasst, da genau das ein wichtiges Element des Buches ist.

 

Im Großen und Ganzen kann ich „Next Level Basic“ all jenen empfehlen, die selbst Basic Bitch Tendenzen haben, und sich aber schon das ein oder andere Mal dabei erwischt haben, wie sie sich diesbezüglich gerechtfertigt haben. Selbst wenn man keine Basic Bitch ist, ist die Kernaussage des Buchs man selbst zu sein. Mit dieser universalen Botschaft können Stassis Anekdoten daher auch all jene motivieren, die sich schwer tun sich selbst vollkommen zu akzeptieren und im Endeffekt auch zu lieben. Denn Stassi zeigt auf sehr ehrliche und sympathische Weise, dass Selbstakzeptanz der Schlüssel zum eigenen Glück ist. Damit ist die Botschaft hinter einem oberflächlich erscheinenden Thema der „Basic Bitch“ in Wahrheit viel tief gehender als man vermuten könnte. Und wer diese nächste Ebene, also das nächste Level erkannt hat, gelangt zu einer neuen Lebensart bzw. -einstellung – Next Level Basic.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0